Vertrauen

Thema: Alte Rahmenbedingungen müssen erneuert werden

Ausgangslage

Die zweite Führungsebene eines großen Unternehmens der Automobilzulieferbranche beklagte die starken konzernseitigen Einschränkungen in Bezug auf die Umsetzung ihrer neuen Digitalisierungsstrategie. Sie nahm einen Mangel an Vertrauen wahr. Dieser zeigte sich darin, dass Entscheidungen nicht selbst getroffen werden durften, keine abteilungsübergreifenden Teams nach Bedarf zusammengestellt werden konnten sowie im Fehlen von Flexibilität in der Arbeitszeit insbesondere für junge Mitarbeitende. Unter den vorliegenden Rahmenbedingungen sahen sie keine Chance, die neue Strategie zu realisieren und keine Zukunftsperspektive für den Konzern am Markt.

Vorgehen

DeepFinding wurde vom Vorstand beauftragt, mit den Führungskräften ein einheitliches Konzept für eine neue Organisationsform zu entwickeln, die den Anforderungen der Digitalisierung gerecht wurde.

Ergebnis

Es zeigte sich eindeutig, dass eine neue Ära des Vertrauens eingeläutet werden musste, um die Digitalisierungsstrategie umsetzen zu können. Ein breiteres Vertrauen von Konzernleitung zu Führung und von Führung zu den Mitarbeitenden musste gelebt werden, damit der große digitale Wandel gelang.

Nutzen

Die detaillierte DeepFinding-Analyse, die gleichzeitig Lösungen aufzeigte, diente als Grundlage für den internationalen Vorstand, neue Rahmenbedingungen niederzuschreiben.  Die zweite Führungsebene bekam Entscheidungsspielräume, Budgets für Experimente, ein neues Bewertungssystem, das auch Fehler und Scheitern zuließ, und es verbreitete sich im Konzern das Verständnis, dass jeder Mitarbeitende ein Innovator ist.

Digitale Prozesse

Internes Know-how nutzen

weiterlesen

Strategie

Agilität
leben

weiterlesen

Zur Übersicht

weiterlesen

Digitale Prozesse

Internes Know-how nutzen

weiterlesen

Strategie

Agilität leben

weiterlesen

Zur Übersicht

weiterlesen